Derzeit ist keine selbständige Registrierung möglich.

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
tipps_und_tricks [2018/12/15 13:38]
flacco
tipps_und_tricks [2018/12/15 14:05] (aktuell)
flacco [Nein Danke Zensursula]
Zeile 41: Zeile 41:
 //​**Hinweis:​** Der folgende Text ist nicht ganz neutral geschrieben. Er enthält persönliche Meinungsäußerungen. Ich bitte dies zu entschuldigen.//​ //​**Hinweis:​** Der folgende Text ist nicht ganz neutral geschrieben. Er enthält persönliche Meinungsäußerungen. Ich bitte dies zu entschuldigen.//​
  
-Ab Oktober 2009 soll das Web-Sperren-Gesetz gegen die Verbreitung von Kinderpornographie in Kraft tretenDa dieses Gesetzt, trotz des sicherlich aufrichtigen Ansatzes, am Thema vorbei ​geht und allenfalls eine Zensurinfrastruktur im Internet ​etabliert, zeigen wir hier eine Möglichkeit auf, es zu umgehen. ​Möglicherweise hilft das ja dabei die Wirkungslosigkeit dieses Gesetzes zu verdeutlichen.+2010 trat das Web-Sperren-Gesetz gegen die Verbreitung von Kinderpornographie in Kraft. ​Dieses Gesetz ging, trotz des sicherlich aufrichtigen Ansatzes, am Thema vorbei und ermöglichte es allenfalls eine Zensurinfrastruktur ​nebst dazu passenden Überwachungsmöglichkeiten ​im Internet ​zu etablieren. Auch wenn das Gesetzt bereits ein Jahr später wieder aufgehoben wurde, zeigen wir hier eine Möglichkeit auf, es zu umgehen. ​Dass solch simple Wege die Umgehung DNS-basierter Web-Sperren ermöglichen,​ zeigt eigentlich auch die Sinnlosigkeit solcher Techniken.
  
-Wer einen invis-Server im eigenen Netz betreibt und sich (zumindest vorerst) sicher sein möchte, dass seine Nameserverabfragen ​nicht von "​manipulierten"​ Nameservern beantwortet werden, kann dies durch Ändern der "​forwarders"​ in der bind-Konfiguration umgehen.+Auch wenn es nicht um die Umgehung von Websperren geht, ist es eine kluge Entscheidung vertrauenswürdige DNS-Server zu nützen. Ein frei zugänglicher DNS-Server wie etwa der von Google angebotene "​8.8.8.8"​ ist sicherlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Hier bietet ein Mega-Konzern,​ dessen Kerngeschäft die gewinnbringende Nutzung von Informationen ist, einen kostenfreien Dienst an. Dass dies nicht einfach dem Wohle der Menschheit dient liegt nahe. Schließlich lassen sich mit der Auswertung von DNS-Daten Unmengen spannende Daten der Nutzer gewinnen.  
 + 
 +Wer einen invis-Server im eigenen Netz betreibt und sich (zumindest vorerst) sicher sein möchte, dass seine Nameserver-Abfragen ​nicht von "​manipulierten" oder "​schnüffelnden" Nameservern beantwortet werden, kann dies (wenn nicht bereits im Verlauf der Server-Installation geschehen) ​durch Ändern der "​forwarders"​ in der Konfiguration ​des lokalen Nameservers "​bind" ​umgehen.
  
 Ändern Sie einfach in der Datei "/​etc/​named.conf"​ die Einträge hinter "​forwarders":​ Ändern Sie einfach in der Datei "/​etc/​named.conf"​ die Einträge hinter "​forwarders":​
  
-<​code> ​       # The forwarders record contains a list of servers to which queries+<​code>​ 
 +        # The forwarders record contains a list of servers to which queries
         # should be forwarded. ​ Enable this line and modify the IP address to         # should be forwarded. ​ Enable this line and modify the IP address to
         # your provider'​s name server. ​ Up to three servers may be listed.         # your provider'​s name server. ​ Up to three servers may be listed.

QR-Code
QR-Code tipps_und_tricks (erstellt für aktuelle Seite)